Kontakt

DRK-Seniorenhaus Berkenthin
Louise von Schrader
Meisterstraße 2
23919 Berkenthin

Tel. 045 44 – 800 80
Fax 045 44 – 800 880

gatermann@drk-seniorenhaus.de

www.drk-seniorenhaus.de

 

Einzelbetreuung

Nicht alle Bewohner können an Gruppenangeboten teilnehmen, sei es aufgrund von kognitiven Defiziten, Einschränkungen der Mobilität und anderen Handicaps.

Alltagsbegleiter berücksichtigen persönliche Freizeitwünsche. Sie begleiten die Bewohner bei den Spaziergängen und bieten individuelle Gespräche an. Sie gehen auf die persönlichen Gestaltungswünsche der Bewohner ein, lesen ihnen vor und spielen Gesellschaftsspiele.

Der Bedarf an Einzelaktivitäten wird beim Heimeinzug durch die Beschäftigungstherapeutin erhoben.

Folgende Einzelaktivitäten werden im Hause angeboten: vorlesen, Zeitschriften bereitlegen, Gespräche, betreutes Frühstück, Spiele spielen, Basale Stimulation, Ergometer fahren, Spaziergänge, 10-Minuten-Aktivierung, Therapeutisches Tischgespräch, Basteln und Gestalten, Erinnern mit Musik, hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Erinnerungspflege.

Gruppenbetreuung

Soziale Angebote ermöglichen Bewohnern Aktivität, Abwechslung und neue Anreize. Sie verhindern die Vereinsamung. Sie fördern die Gemeinschaft und den Zusammenhalt untereinander. Die Bewohner können gemeinsam mit anderen ihren persönlichen Neigungen nachgehen.

Die soziale Betreuung orientiert sich an den Interessen und Vorleiben der Bewohner. Biographische Besonderheiten werden berücksichtigt.

Gruppenangebote werden bedarfsorientiert und regelmäßig angeboten. Dieses ist im Wochenplan der sozialen Betreuung und im Halbjahresplan ausgewiesen. Das Jahresprogramm wird im Heimbeirat abgestimmt. An mindestens fünf Wochentagen können Bewohner unserer Einrichtung an einem Gruppenangebot teilnehmen.

Folgende Gruppenangebote werden vorgehalten: Zeitungsrunde, Kreativgruppe, Spielenachmittag, Turnen, Gemütlicher Nachmittag, Kino, Singen, Ausflüge, Angehörigencafe, Gartenpflege, Urlaube und betreutes Frühstück.

Angebote für demente Menschen

Um den in der stationären Pflege lebenden Demenzkranken eine angemessene fachliche Betreuung gewähren zu können, bietet die Einrichtung  einige Schwerpunkte der Dementenbetreuung.

Eckpunkte unserer Dementenbetreuung sind die Biographiearbeit, die Gestaltung des Lebensumfeldes, Einbeziehung von Angehörigen und unsere therapeutischen Ansätze.

Das therapeutische Wissen nimmt einen großen Stellenwert ein, denn die Pflege und Betreuung dementer Menschen ist aufgrund deren stark eingeschränkter Mitteilungsfähigkeit oft problematisch. Deshalb ist hier das Wissen der Lebensgeschichte, der Verhaltensweisen und Einstellungen der Alltagsrhythmus, die Neigungen und Abneigungen in großen Umrissen zu kennen besonders wichtig. Angehörige sind eine große Hilfe bei der Biographiearbeit.

Wir tragen damit Rechnung durch eine möglichst heimelige Atmosphäre d.h. durch möglichst generationsadäquates Mobiliar zur Gedächtnisanregung, durch beruhigende Reizabschirmung und andererseits durch genügend Stimulation für die Betroffenen.
Neben der Überschaubarkeit ist die Möglichkeit des Herumlaufens, um den Bewegungsdrang mancher Bewohner zu ermöglichen geboten.

Die therapeutischen Ansätze spielen  im Umgang mit Demenzkranken eine große Rolle. Es stehen unter anderem folgende Konzepte im Vordergrund: Bewegungsförderung, Kommunikationsförderung, musisch orientierte Konzepte, Tagesstrukturierung, Stimulation. Ein Leben lang ausgeübte Fähigkeiten des z.B. Äpfelschälens werden angeboten.
Die therapeutischen Angebote werden gezielt nach den Bedürfnissen der Bewohner angeboten.

Ergotherapie

Die Einrichtung arbeitet mit verschiedenen Ergotherapiepraxen zusammen. Nach einem durch den Hausarzt verordneten Rezept wird Ergotherapie individuell angeboten.

Physiotherapie

Physiotherapie erhalten unsere Bewohner durch verschiedene Physiotherapiepraxen.

Ergänzend wird Bewegung und Gymnastik für alle Bewohner wöchentlich angeboten. So sollen Bewegungssicherheit, Feinmotorik, Koordination, Körperwahrnehmung und Wohlbefinden gefördert werden.
 
Nach einer Absprache mit dem Arzt und der Krankengymnastin ist in individueller Häufigkeit und Dauer Ergometer fahren vorgesehen. Die Muskulatur soll gestärkt als auch die Beweglichkeit der Gelenke und letztendlich der gesamte Körperkreislauf angeregt werden.

Tiergestützte Therapie

In der tiergestützen Therapie werden Tiere eingesetzt. Sie sollen das Wohlbefinden und die Lebensqualität unserer Bewohner fördern, indem Kontaktprozesse initiiert werden, die eine positive Wirkung auf den kognitiven, sozialen, emotionalen und damit gesundheitlichen Status haben. Der Beziehung Mensch und Tier werden positive physiologische und soziale Impulse und Wirkungen zugeschrieben.

Das DRK-Seniorenhaus hat einen Tierbesuchsdienst mit einem als Therapiehund ausgebildetem Hund eingerichtet. Dieser kommt stets am Samstag als Tierbesuchshund gezielt und ungezielt zu den Bewohnern wechselnd in die Wohnbereiche.

Im DRK-Seniorenhaus ist eine Voliere und ein Aquarium zu finden, die zum Beobachten und zum Verweilen einladen.

In direkter Nachbarschaft gibt es Kamele, Esel, Trampeltiere, Pferde, Wasserbüffel, Fasane und Hühner zu beobachten.

Feste und Ausflüge

Feste sind Ereignisse, die sich aus dem Alltag herausheben und die Möglichkeit zu positiven Erlebnissen und Beschäftigung bieten.
Zu unseren jahreszeitlichen Festen gehören u.a.: Neujahrszuprosten, Fasching, Tanz in den Mai, Erdbeerfest, Sommerfest, Weinfest, Oktoberfest, Martinsmarkt, Weihnachtsfeier, Silvesterparty.

Unsere Ziele von Ausflügen sind verschiedenfältig wie die Abwechslung vom Alltagsleben, kulturelles Erleben, Förderung von Kontakt und Kommunikation, Erinnerungsschatz durch Erlebnisse, Erholung und Entspannung.
Ausflüge finden immer donnerstags bei gutem Wetter in ein Kaffee statt.
Nach Wunsch der Bewohner findet auch ein Ganztagesausflug jährlich statt.

Für das gesamte Angebot der Therapie stehen Ihnen ausgebildete Mitarbeiter in der Beschäftigungstherapie, zur Betreuungskraft in Pflegeheimen und/oder einer Zusatzqualifikation Sozialpsychiatrie/Gerontopsychiatrie zur Verfügung.

Termine

Ob Vorträge, Veranstal-tungen, oder Termine für Angehörige: Hier finden Sie eine Übersicht für die nächsten Monate.
[mehr]

 

Tagespflege

Wer sich über eine Platz in der Tagespflege informieren möchte, kann sich in einem persönlichen Gespräch informieren. [mehr] Wer den Bericht über die Tagespflege lesen möchte, gehe zu AKTUELLES.